Wo finde ich was?

Stöbern Sie in der Boutique, indem Sie auf die Buttons am oberen oder am linken Seitenrand klicken. Wenn Sie ganz bestimmte Unterlagen benötigen, finden Sie die meisten Themen am rechten Seitenrand oder Sie benutzen die Suchfunktion in der oberen rechten Ecke.

Kiebitz Titelbild

Der Kiebitz ist eine Limikolenart, ein Watvogel, und wohl einer der bekanntesten dieser Vogelfamilie. Er benötigt als Lebensraum Feuchtgebiete wie Riedwiesen, dies vor allem in der Brutzeit.

Der Charme dieses auffälligen, faszinierenden Vogels begeisterte die Ornithologen schon immer. Das Gefieder des Männchens ist schwarz-weiss, die Oberseite schillert bei Sonnenschein metallisch grün, hinter dem Flügelbug ist je nach Lichteinfall auch ein violetter Glanz zu erkennen.

Kiebitz 3

Der Brustlatz ist bis zur Kehle schwarz. Ein besonders hübsches Kennzeichen sind die Schopffedern am Kopf, die man in der Fachsprache als „Federholle“ bezeichnet. Diese Schmuckfedern sind beim Männchen länger als beim Weibchen, das Weibchen ist generell etwas bescheidener gefärbt.

Kiebitz Männchen

Der Kiebitz wird rund 200 g schwer, was dem Gewicht von zwei Tafeln Schokolade entspricht. Den besonderen Rufen verdankt er seinen deutschen Namen. Vor allem die Männchen sind während der Balzzeit stimmfreudig und zeigen dann auch ihre akrobatischen Balzflüge. Dazu gehören Loopings, Sturz- und Steigflüge. All dies findet nach Ankunft aus den Wintergebieten ab Anfang März statt.

Kiebitz 5
Im Flug sind die breiten Handflügel des Kiebitzes zu erkennen.

Kiebitze aus Mittel- und Westeuropa überwintern hauptsächlich in Frankreich, auf der Iberischen Halbinsel und in Nordafrika. Skandinavische Kiebitze ziehen im Winter auf die Britischen Inseln, die Brutvögel Osteuropas, Russland und Finnlands vorwiegend nach Italien.

Der Kiebitz brütet einzeln oder in lockeren Kolonien. Er ist ein Bodenbrüter, sein Nest befindet sich in geeigneten Feuchtgebieten mit spärlich bewachsener Fläche oder im Kulturland. Hier errichtet er eine einfache Mulde ohne Nestausstattung, in Feuchtgebieten hingegen stattet er die Mulde mit trockenem Gras und Zweiglein aus.

Wie bei fast allen Watvögeln üblich, legt das Weibchen vier Eier im Abstand von 24 Stunden. Sobald das letzte Ei gelegt ist, bebrüten beide Eltern abwechslungsweise das Gelege. Nach rund 30 Tagen schlüpfen die Küken. Zwei Tage vor dem Schlüpfen fiepen die Küken in den Eiern. Diese Kommunikation dient dazu, sich gegenseitig auf den Schlüpftermin abzustimmen, sodass die Jungtiere praktisch gleichzeitig schlüpfen.

Kiebitz 8

Kiebitz-Küken sind Nestflüchter, das heisst sie suchen sofort selbstständig nach Nahrung und sind auf das „Laufen“ spezialisiert, sie haben kräftige Beine. Auf dem Speiseplan der Kiebitze stehen insbesondere Insekten, deren Larven und Würmer, aber auch Samen. Vor allem bei Regen werden die Küken von ihrer Mutter gehudert (gewärmt und beschützt), unter ihrem Federkleid kühlen sie nicht aus.

Kiebitz 7

Vater und Mutter führen die Jungen und verteidigen diese auch vehement gegen Feinde wie Greif- und Rabenvögel, Gänse, Fuchs usw.

Diese werden lauthals im Flug angegriffen oder aber abgelenkt, indem der Altvogel am Boden mit dem Körper auf die Seite kippt und mit herabhängenden Flügeln eine Verletzung vortäuscht. Dieses Verhalten bezeichnet man als „Verleiten“.

Nach 35 bis 40 Tagen sind die jungen Kiebitze flügge. In der Regel findet eine Jahresbrut statt, bei Gelegeverlust kann es zu Ersatzbruten kommen.

Kiebitz 4

Ausserhalb der Brutzeit sieht man Kiebitze meist in Gruppen von 30 oder mehr Vögeln. Im November suchen sie oft frisch abgeerntete Zuckerrübenfelder auf.

In der Schweiz erlitt der Bestand des Kiebitzes einen drastischen Einbruch aufgrund der Trockenlegung von Feuchtgebieten, sein Lebensraum schwand markant. Die Landwirtschaftsgebiete dehnten sich dafür mehr und mehr aus. Durch die landwirtschaftliche Bewirtschaftung gehen viele Kiebitz-Nester verloren und auch der Verlust durch Beutegreifer trägt dazu bei. Bei anhaltend trockener Witterung finden die Küken zu wenig Nahrung und verhungern. Der Kiebitz-Bestand in der Schweiz liegt bei 180 Brutpaaren. Der Bestand konnte sich in der Schweiz nur halten, weil aus andern Gebieten Brutvögel einwanderten. Aber in den Achtzigerjahren erlitten auch die Nachbarländer Bestandseinbrüche, was zu einem erneuten Rückgang der Art führte. Der Kiebitz steht in der Schweiz auf der Roten Liste, ist also vom Aussterben bedroht.

Kiebitz T

 

Die ausführliche Dokumentation zum heutigen Vogel des Monats für den Unterricht finden Sie hier: der Kiebitz.

Ich danke Edith und Beni Herzog herzlich für die interessanten Informationen und die wunderbaren Fotos. Auf ihrer Webseite benifotos.ch sind die Bilder grösser und noch prächtiger zu sehen.

Zielgruppe: 3. - 6. Klasse
Bezug Lehrplan 21: NMG 2.1 NMG 2.3 NMG 2.4 NMG.2.6

 

Besuchen Sie auch die LehrmittelPerlen

Die Lehrmittel Perlen sind eine Plattform für hochwertige Lehrmittel, mit denen Sie Ihren Unterricht bereichern können. Die persönliche Mitgliedschaft bei den Perlen bietet jedoch einiges mehr als vergleichbare Portale, unter anderem die Perlen-Community. 

Die Lehrmittel Perlen sind nicht gratis und nicht billig... sie sind erstaunlich günstig!

  • Wie man lächelt

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 22, 2019 | 02:00 am

    Wie man lächelt


    Runzle die Stirn und du bleibst allein. Lächle und die ganze Welt lächelt mit. Doch nicht jedes Lächeln hat die gleiche Wirkung. Es gibt viele verschiedene Arten zu lächeln, einige davon sind verbunden mit angenehmen Gefühlen: Lächeln ist ein ungemein wichtiger Teil unseres Lebens.
    Setzen Sie ein ansteckendes Lächeln auf und verzaubern Sie damit Ihre Umgebung. Wie Sie das schaffen, können Sie auf WikiHow nachlesen.


    Die folgenden Ideen haben mir am besten gefallen:

    Weiterlesen...
  • Fundstück (29) Weihnachtswünsche

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 21, 2019 | 02:35 am

    Fundstück (29) Weihnachtswünsche


    „Auch in Zeiten von Globalisierung haben Weihnachtswünsche nichts an Reiz verloren. Im Gegenteil: Egal ob per Mail, über Facebook, Twitter, WhatsApp, Instagram oder mittels einer klassischen Weihnachtskarte - Weihnachtswünsche drücken aus, dass man an andere denkt, Gedanken teilen und ein bisschen Ruhe und Besinnlichkeit in die oft hektischen Vorweihnachtstage bringen möchte. Wünsche zu Weihnachten sind wie ein kleines Geschenk: herzlich, persönlich und verbindend. Sie sind eine Chance, Kontakte zu vertiefen, Gedanken auszutauschen, das Jahr Revue passieren zu lassen und „danke“ zu sagen.“

    Sonja Klempke stellt auf ihrer Webseite Vorlagen für Weihnachtswünsche in Form von Sprüchen und Gedichten zur Verfügung, die sich zu Weihnachten z.B. auf Karten oder über Soziale Medien an Familie, Freunde, Bekannte verschicken lassen. Die mehr als 200 Weihnachtswünsche sind nach Bereichen geordnet: besinnliche, frohe, lustige, schöne Weihnachtswünsche, für Freunde, für Kinder oder geschäftlich.

    Vielleicht haben auch Sie Lust auf dieser hilfreichen Seite zu stöbern und sind dankbar für kreative Ideen: weihnachtswünsche.biz.

    Weiterlesen...
  • Englisch Lektionen online

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 20, 2019 | 02:00 am

    Englisch Lektionen online


    Auf ESOL Courses können die Schülerinnen und Schüler einzelne Themen im Englischunterricht selbständig intensiv üben. Die Stufe kann gewählt werden, zu jedem Thema gibt es verschiedene abwechslungsreiche Übungen.

    Als Beispiel habe ich das Thema Winter gewählt.

    Es beginnt mit dem Lernen von Winterwörtern. Danach wird das Wissen getestet beim Winterkleider raten, Winterwetter raten und in einem Suchsel. Das Hörverständnis wird mit einem Video Quiz geschult, die Grammatik wird geübt und Wetter Synonyme und Wetter Antonyme werden gesucht.

    Weiterlesen...
  • Rumpelstilz.li

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 19, 2019 | 02:45 am

    Rumpelstilz.li


    Auf rumpelstilz.li gibt es Märchen, Fabeln, Schwänke - viele Texte berühmter Autoren, die für Kinder der ersten drei Schuljahre aufbereitet wurden. Sie können in grosser Schrift am Bildschirm gelesen - und gehört - werden. Wer mag, druckt die Geschichten als PDF aus. Online werden schwierige Wörter erklärt und per E-Learning in verschiedenen Schwierigkeitsstufen das Textverständnis mit passenden Fragen geprüft sowie das Thema weitergehend behandelt.

    Die Seite ist frei von jeglicher Werbung und ohne Login kostenfrei benutzbar. Es ist eine Schwesterseite von unterstufe.ch, der Austauschplattform für Lehrmittel der ersten drei Schuljahre. Beide werden von Lisbeth Lieberherr aus der Schweiz betrieben.

    Weiterlesen...
  • Mega-Landkarten zum Ausdrucken

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 18, 2019 | 02:00 am

    Mega-Landkarten zum Ausdrucken


    Auf Owl and Mouse können Sie

    a) Landkarten in verschiedenen Grössen (bis zu 1,6 m x 2,3 m) ausdrucken, als Wandbild, für Gruppenarbeiten usw., z.B. Europa und europäische Staaten auf 1, 4, 9, 16, 25 bis 64 Seiten oder die Weltkarte in verschiedenen Grössen.

    b) online die Umrisse von Staaten zusammensetzen, in verschiedenen Schwierigkeitsstufen, z.B. das Europa-Puzzle oder das Afrika-Puzzle.

    c) Geographie online lernen, wiederum als Beispiel Europa: Indem die Kinder mit der Maus über die einzelnen Gebiete fahren, lernen sie die Staaten und ihre Hauptstädte kennen.

    Weiterlesen...
  • 1000 Origami Kraniche = 1 Wunsch frei

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 17, 2019 | 02:00 am

    1000 Origami Kraniche = 1 Wunsch frei


    Man sagt, dass für 1000 gefaltete Origami-Kraniche ein Wunsch in Erfüllung gehen soll. Und wenn das Ergebnis danach so hübsch aussieht, wie auf diesem Bild, lohnt es sich ja gleich mehrfach. Weitere Informationen und Bilder zu schönen Kunstwerken und je eine ausführliche Faltanleitung auf PDF und im Video finden Sie auf Origami-Kunst.

    .

    Weiterlesen...
  • Knacknuss 466

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 16, 2019 | 10:10 am

    Knacknuss 466


    Antworten bitte im Perlen-Kommentar. Für die erste richtige Lösung gibt es 10 Nüsse und für 100 Nüsse einen Preis zu gewinnen. Pro Person ist nur eine Antwort erlaubt. Viel Glück!

    Weiterlesen...

 Die Rechtschreibung nach Duden weicht in der Schweiz teilweise von den Regeln in Deutschland und Österreich ab.

Sie finden deshalb viele Lehrmittel zusätzlich als überarbeitete Version. Sie sind mit D/A bezeichnet.
 
Alle Bildquellen der hier abgebildeten Seiten sind in den einzelnen Heften/Dateien nachgewiesen und
vorschriftsmässig mit den entsprechenden Lizenzen verlinkt.
Eine allgemeine Zusammenstellung aller von mir verwendeten Grafiken finden Sie hier.

Creative Commons Lizenzvertrag
Die auf dieser Webseite publizierten Werke sind lizenziert unter
einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz

 Webmastering
MCM-Swiss.net wir erstellen Ihren Webauftritt src=
Lehrmittelboutique logo

Besucherzähler

Heute 191

Gestern 653

Woche 2944

Monat 2944

Insgesamt 5028666

Aktuell sind 68 Gäste und keine Mitglieder online